Direkt zum Inhalt
mit:forschen!

Die Plattform für Citizen-Science-Projekte aus Deutschland: Mitforschen, präsentieren, informieren!

Preisträgerin Anna Meyer: „Das wichtigste ist gute Kommunikation auf Augenhöhe”

Anna Natalie Meyer erhielt 2023 den Wissen der Vielen – Forschungspreis für Citizen Science (3. Platz) für die Publikation „Where does Arctic beach debris come from? Analyzing debris composition and provenance on Svalbard aided by citizen scientists“. Im Interview berichtet sie über ihre Erfahrungen im Bereich Citizen Science und die prämierte Forschung.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: „Warum nicht im Sinne der Wissenschaft unterwegs sein?”

Brigitta Ulrichs hat sich bereits in mehreren Citizen-Science-Projekten engagiert, denn zur Wissenschaft beizutragen, begeistert sie. Momentan misst sie für das COMPAIR-Projekt in Berlin die Feinstaubbelastung mit einem Sensor an ihrem Fahrrad. Im Interview berichtet Ulrichs von ihren Erfahrungen.

Preisträgerin Julia Binder: „Der Kern ist, dass wir aus der Praxis heraus unsere Forschung entwickeln“

Julia Binder von der Universität Münster erhielt 2023, stellvertretend für das Forschungsnetzwerk agroforst-monitoring, den Wissen der Vielen – Forschungspreis für Citizen Science (2. Platz) für die Publikation „Methodenkatalog zum bürgerwissenschaftlichen Monitoring moderner Agroforst-Ökosysteme“. Wir sprechen mit ihr über die prämierten Forschungsergebnisse und die Arbeit im Feld.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: „Es braucht verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit”

Welche Themen werden aktuell im Bereich Science of Citizen Science diskutiert? Was wissen wir über Bildungsergebnisse der Teilnahme an bürgerwissenschaftlichen Projekten? Und was braucht es noch, damit der Ansatz sein Potenzial im Bereich Bildung bestmöglich entfalten kann? Das haben wir Till Bruckermann und Vanessa van den Bogaert von der Leibniz Universität Hannover gefragt.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: Ist der Zenit schon erreicht?

In ihrem Beitrag diskutiert Claudia Göbel Eindrücke von der österreichischen und europäischen Citizen-Science-Konferenz in Wien. Neben wohlverdienter Jubiläumsfreude wurden Fragen zu gesellschaftlichem Mehrwehrt, internen und externen Spannungen, Fördersituation, Generationenwandel und neuen Sternen aufgeworfen.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: Ein neues Engagementfeld?

In ihrem Beitrag analysieren Ralf Baumgarth, Themenpate der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen für Citizen Science und Dr. Vivian Schachler, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, Citizen Science als eine Form bürgerschaftlichen Engagements.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: „Science Slammer belächelt heute keiner mehr“

In diesem Interview erklärt Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, wie sich Reputation und Anerkennungskultur in der Wissenschaft verändern, welche Schritte noch nötig sind, um Citizen Science weiter zu etablieren und was für eine Rolle dabei der Begriff der Exzellenz spielt.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: Alter Hase trifft Newbie

Die Wege in den Bereich Citizen Science sind so vielfältig wie die Menschen, Disziplinen und Methoden. Sarah Kiefer, seit knapp 10 Jahren in den Bürgerwissenschaften unterwegs, und Felix Langer, seit einem dreiviertel Jahr dabei, tauschen sich anlässlich des Plattform-Jubiläums zu ihren Erfahrungen und der Entwicklung der Community aus.

Fragen für die Zukunft der Citizen Science: Unser Rückblick auf die letzten 10 Jahre

Vor zehn Jahren ist unsere Plattform online gegangen. Seitdem präsentieren, vernetzen und unterstützen wir Citizen-Science-Projekte und beobachten die Entwicklung des Feldes in Deutschland, aber auch darüber hinaus. Im Beitrag werfen wir einen Blick zurück.

mit:forschen! Gemeinsam Wissen schaffen – Wir starten mit einem neuen Namen in die Zukunft

Ein neuer Name zum 10-Jährigen: Aus Bürger schaffen Wissen wird mit:forschen! Gemeinsam Wissen schaffen. In diesem Blogbeitrag erklären wir, wieso wir uns umbenennen und warum wir uns gerade für diesen Namen entschieden haben.

„Die gemeinsamen Erfolgserlebnisse waren sehr schön” – Nachgeforscht bei Nicole Eichenberger von Frauen* im Fokus

Bei Frauen* im Fokus digitalisieren, transkribieren und diskutieren interessierte Bürger*innen bislang wenig beachtete Schriftwerke von Frauen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Wir haben mit Nicole Eichenberger über die Arbeit bei Frauen* im Fokus, die eindrücklichsten Werke und besondere Momente im Projekt gesprochen.

Citizen Science mit Schulen: „Man darf den Spaß nicht aus den Augen verlieren”

Bei ParKli werden gemeinsam mit Bürger*innen Frühwarnsysteme für Klimafolgen entwickelt. Regelmäßig nehmen auch Schulklassen an dem Projekt teil. Mit Annette Kunz-Engesser (os4os) und Jan Fauser (Hochschule Reutlingen) haben wir über Besonderheiten in der Zusammenarbeit von Citizen-Science-Projekten mit Schulen gesprochen.